Alpengarten Hoher Kasten


Botanisch gesehen, gehört der Alpstein zu den artenreichsten Gebieten der ganzen Alpenregion. Es wachsen auch Pflanzen, die man bereits ausgestorben glaubte und welche dank Erkundungen für den Alpstein-Pflanzenführer von Edi Moser wieder mit Bild festgehalten werden konnten. So findet man seltene Pflanzen wie beispielsweise die Feuerlilie oder den Seidelbast.

 Der Hohe Kasten ist ein begehrter Ausgangspunkt für florainteressierte Wanderer. Auf rund 1'800 m ü. M. ruht ein 5'000 m2 grosser Alpengarten mit rund 300 alpinen Pflanzenarten. Hier erfahren angehende Botaniker, dass der blaue Eisenhut eine der giftigsten Pflanze ist, wie man Skabiosen und Witwenblumen unterscheiden kann oder dass beim gelben Enzian von der Samenkeimung bis zur Blüte etwa 15 Jahre vergehen. Von Mitte Juni bis Mitte August findet jeden Mittwoch um 13.45 Uhr öffentliche Gratis-Führung (exkl. Luftseilbahn) statt. Treffpunkt ist im Untergeschoss des Drehrestaurants auf dem Hohen Kasten. Führungen für Schulklassen und Gruppen sind auf Anmeldung jederzeit möglich.


Schwellbrunn, Post

ab

08:30 

 

1:40


Hoher Kasten

an

10:10

Schwellbrunn, Post

ab

09:30 

 

1:40


Hoher Kasten

an

11:10

Schwellbrunn, Risi

ab

10:27 

 

1:43


Hoher Kasten

an

12:10

 

Chlustobelweg


 «Der Natur auf der Spur»: gemütliche Wanderung von Brülisau nach Weissbad

(ca. 1 Std.,100 Meter Höhendifferenz, ideal für Senioren und Familien).


Weissbad

ab

15:23 

 

1:00

Schwellbrunn, Risi

an

16:23

Weissbad

ab

16:53 

 

1:09

Schwellbrunn, Risi

an

18:02

Weissbad

ab

18:23 

 

1:00




 

 

 

Leuen - Wasserfall

 

 Abseits vom Alltag

 

Schwellbrunn, Post

ab

08:30 

 

1:06


Weissbad

an

09:36

Schwellbrunn, Post

ab

09:30 

 

1:06


Weissbad

an

10:36

Schwellbrunn, Risi

ab

10:27 

 

1:09


Weissbad

an

11:36




Eine gemütliche Halbtageswanderung inmitten der Ruhe und mit fantastischem Blick an die Nordwände des Alpsteinmassivs.

Beim Bahnhof Weissbad starten Sie in südwestlicher Richtung und wandern rechts vorbei am Hotel Hof Weissbad. Überqueren Sie den Wissbach und folgen Sie dem Pfad links hinauf in Richtung Sonnenhalb. Dort kommen Sie zur Kapelle Sieben Schmerzen Mariens. Kurz vor der Kapelle schwenken Sie rechts ab und wandern über Wiesen und auf schattigen Waldwegen bis zur Ahorn-Kapelle. Die schöne Wallfahrtskapelle, das heimelige Gasthaus und die Aussicht auf die mächtigen Nordwände des Alpsteins lassen Sie nicht so schnell weiter ziehen.

Der Rückweg führt abwärts zum Wissbach. Kurz später überqueren Sie den Berndlibach, der sich rechts oben schäumend über den Leuenfall in die Tiefe stürzt. Nach leichtem Aufstieg erreichen Sie das Waldgasthaus Lehmen. Spazieren Sie auf der Waldstrasse talauswärts bis zum Bauernhof Eugst, wo Sie links abzweigen. Schon bald gelangen Sie wieder zur Kapelle Sonnenhalb und auf gleichem Weg ziehen Sie dem Ziel Weissbad entgegen.

 

 

Orte an der Route

Weissbad - Sonnenhalb - Ahorn - Lehmen - Weissbad

Tourenart: Wandern

Routenart: Wanderweg

Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge: 13.00 km

Höhenmeter: 470 m

Zeitbedarf: 3.75 h

Startpunkt; Weissbad

Endpunkt: Weissbad

 

 

Weissbad

ab

15:23 

 

1:00

Schwellbrunn, Risi

an

16:23

Weissbad

ab

16:53 

 

1:09

Schwellbrunn, Risi

an

18:02